Willkommen beim AOL 

Wir spielen das tollste Instrument der Welt

Matinee mit hochkarätigen Ehrungen

Da wir unser Konzert nicht wie geplant durchführen konnten, hatten wir beschlossen, die Ehrungen der letzten beiden Jahre im Rahmen einer Matinee durchzuführen. Dazu hatten wir die zu Ehrenden und alle Mitglieder mit runden Geburtstagen eingeladen.

Zur Begrüßung gab es erst mal ein Gläschen Sekt und das I. Orchester spielte ein paar Stücke für die Gäste. Danach wurden die aktiven Mitglieder sowohl vom Deutschen Harmonika-Verband (DHV) durch Rudi Sanwald als auch von der Vorsitzenden Silvia Blattert geehrt. 

Jodie Külper hat mit sechs Jahren angefangen, Akkordeon zu spielen und ist nun schon 5 fünf Jahre mit Begeisterung dabei. Ebenso wie der Keyboardspieler Henrik Lewin ist auch Uwe Schmolensky schon seit 10 Jahren beim AOL. Er ist inzwischen eine große Bereicherung für die zweite Stimme im I. Orchester und kümmert sich seit 2019 um die Jugendarbeit. In der zweiten Stimme spielen auch Silke Friedrich und Michaela Widenmeyer. Die beiden haben vor 40 Jahren zusammen beim AOL angefangen. Michaela hatte als Jugendliche nach Bönnigheim gewechselt, ist nun aber zur Freude aller zu den Wurzeln nach Lauffen zurückgekehrt.
Auch Rolf Ebert ist seit 40 Jahren beim AOL, Akkordeon spielt er aber schon viel länger. Beim AOL war er viele Jahre in der Vorstandschaft tätig und hilft immer, wo er gebraucht wird. Auch wenn er im Orchester den Bass spielt, schnallt er sich gerne beim traditionellen Laternenlauf das Akkordeon um und zieht mit den zahlreichen Kindern durch Lauffen. Außerdem sorgt er für die benötigte Technik bei unseren Veranstaltungen. In den Proben fehlt Rolf so gut wie nie, sogar bei den virtuellen Teams-Proben während der Corona-Pause war er oft dabei.

Hans-Jürgen Mair ist schon seit unglaublichen 60 Jahren beim AOL. Auch er war viele Jahre in der Vorstandschaft tätig.  Unter seiner Leitung wurde der damaligen Übungsraum in der Herzog-Ulrich-Schule komplett saniert. Nachdem er lange in der dritten Stimme spielte, ist er mittlerweile aus der vierten Stimme nicht mehr wegzudenken. Mit seinen lustigen Sprüchen aus der hinteren Reihe sorgt er immer für gute Stimmung im Orchester. Mit lustigen Mails hat er als Notenwart das Aussortieren der Noten optimiert. Hans-Jürgen gibt oft neue Anregungen, um den Verein nach vorne zu bringen und ist immer zur Stelle, wenn er helfen kann. Silvia Blattert bedankte sich herzlich für seine tolle Unterstützung.  


Nach einer weiteren Musikeinlage bedankte sich Silvia Blattert auch bei den passiven Mitgliedern. Ein Verein lebt natürlich auch von den Mitgliedern, welche nach der aktiven Zeit dem Verein dir Treue halten. Auch die Frau unseres Dirigenten Inga Berger ist nach ihrer aktiven Zeit passives Mitglied geworden und nun schon 15 Jahre dabei. Seit 40 Jahren halten Ingo Abraham, Sandra Keller, Rainer Liebig, Annette Lonhard und Karin Schmidt dem Verein die Treue. Für grandiose 70 Jahre Treue zum Verein bedankte sich Silvia Blattert bei Walter Kuballa und Edith Sauer.

Ein besonderer Dank gilt Kurt Eisele. Er ist auch seit 70 Jahren beim AOL und hat erst vor ein paar Jahren seine aktive Zeit beendet. Kurt Eisele war das musikalische Gesicht des Orchesters. Ganze 25 Jahre - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen - war er Stimmführer der 1. Stimme und hat durch seine hohe musikalische Qualität das Orchester mitgerissen. Er war Ausbilder zahlreicher Jugendlicher – auch von manchen Spielerinnen des heutigen I. Orchesters. Schon damals hat er selbst kleine Musikstücke geschrieben. Zuletzt war er Stammspieler in der 4. Stimme und auch dort ein sehr wichtiger Spieler. Viele Jahre war er als Kassenrevisor tätig und sprang auch gerne mal ein, wenn der Dirigent und der Ersatzdirigent nicht da waren.
Wir erinnern uns sehr gerne an die vielen schönen Stunden nach den Proben, bei Ausflügen und Übungswochenenden, die wir zusammen mit Kurt verbracht haben.

Zum Abschluss dieser kurzweiligen Matinee wurden wir von der Bürgerstube bewirtet. Es war ein schöner Rahmen für die Ehrungen unserer treuen Mitglieder.