Akkordeon-Orchester Lauffen

Wir spielen das "tollste" Instrument der Welt

Nachwuchs bietet tolles Programm

Beim Kinder- und Jugendnachmittag können seit vielen Jahren alle Gruppen des Akkordeon-Orchesters Lauffen (AOL) ihr Können unter Beweis stellen. Und dies machten sie alle am vergangenen Sonntag im Karl-Harttmann-Haus.
Den Besuchern wurde ein vielfältiges Programm – vom einfachen Kinderlied bis zum fetzigen Popsong – präsentiert.

Neben leckeren Kuchen gab es auch wieder eine Schnupperecke für interessierte Kinder und deren Eltern. Dort konnte man sich informieren und gleich mal ein paar Töne spielen.

Beim AOL gibt es Unterricht in kleinen Gruppen. Mit dem speziell für Kinder entwickelten Konzept „Tasti und Basti“ können schon nach kurzer Zeit einfache Lieder erlernt werden. „Da keine Notenkenntnisse erforderlich sind, können bei uns die Kinder bereits im Vorschulalter beginnen“, erzählt Michaela Sudra. Sie betreut die ganz kleinen Melodicaschüler. „Die Melodica eignet sich hervorragend als Einstieg in die Musik. Neben ihrem geringen Gewicht ist sie auch sehr günstig in der Anschaffung.“

Ein paar ihrer Schüler hatten erst vor ein paar Wochen beim Verein angefangen und meisterten am Sonntag schon ihren ersten Auftritt mit einfachen Melodien wie „Kuckuck, Kuckuck“.
Die Fortgeschrittenen präsentierten unter der Leitung von Igor Omelchuk und Mariya Leminskaya einen abwechslungsreichen Mix. So konnten sich die Besucher sowohl über amerikanische Melodien wie „Tom Dooley“ als auch bekannte Popsongs wie „One moment in time“ freuen.
Den Schülern merkte man an, dass es ihnen beim AOL viel Spaß macht. Neben dem qualifizierten Unterricht bietet der Verein aber auch immer wieder Aktionen für den Nachwuchs an. Momentan organisiert Michaela Sudra eine Carrusfahrt für die Jugendlichen.